Einsatz- und Supportelement des Bundesstabes Bevölkerungsschutz

Zeichnet sich ein bevölkerungsschutzrelevantes Ereignis von nationaler Tragweite ab oder ist ein solches eingetroffen, kommt der Bundesstab Bevölkerungsschutz zum Einsatz. Er nimmt folgende Aufgaben wahr (Artikel 4, Abs. 2 VBSTB):

  • Er stellt den Informationsaustausch und die Koordination mit weiteren Stäben und Stellen des Bundes und der Kantone, mit den Betreiberinnen kritischer Infrastrukturen sowie mit den zuständigen Stellen im Ausland sicher.
  • Er führt die Fach- und Teillagen zu einer Gesamtlage zusammen und beurteilt diese.
  • Er erarbeitet Entscheidungsgrundlagen zuhanden des Bundesrats, des zuständigen Departements oder Bundesamts.
  • Er koordiniert das Expertenwissen auf Stufe Bund.
  • Er koordiniert den Einsatz der nationalen und internationalen Ressourcen.

Die NAZ fungiert als Einsatz- und Supportelement des BSTB.

Der BSTB besteht aus einer Direktorenkonferenz, einem Planungselement aus Fachleuten der relevanten Stellen sowie dem Einsatz- und Supportelement. Ständige Mitglieder des Bundesstabes Bevölkerungsschutz sind:

  • Bundeskanzlei

aus dem Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten:
  • Krisenmanagement-Zentrum
  • Direktionsbereich Humanitäre Hilfe und Schweizerisches Korps für Humanitäre Hilfe

aus dem Eidgenössischen Departement des Innern:
  • MeteoSchweiz
  • Bundesamt für Gesundheit
  • Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen
  • aus dem Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartement:
  • Bundesamt für Polizei
  • Staatssekretariat für Migration

aus dem Eidgenössischen Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport:
  • Bundesamt für Bevölkerungsschutz
  • Kommando Operationen der Armee
  • Koordinierter Sanitätsdienst
  • Nachrichtendienst des Bundes
  • Bundesamt für Landestopografie

aus dem Eidgenössischen Finanzdepartement:
  • Eidgenössische Zollverwaltung
  • Informatiksteuerungsorgan des Bundes

aus dem Eidgenössischen Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung:
  • Bundesamt für Landwirtschaft
  • Bundesamt für wirtschaftliche Landesversorgung
  • Vollzugsstelle für den Zivildienst

aus dem Eidgenössischen Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation:
  • Bundesamt für Verkehr
  • Bundesamt für Strassen
  • Bundesamt für Zivilluftfahrt
  • Bundesamt für Energie
  • Bundesamt für Kommunikation
  • Bundesamt für Umwelt

Anstalten des Bundes:
  • Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft
  • Schweizerischer Erdbebendienst der ETH Zürich
  • Eidgenössisches Nuklearsicherheitsinspektorat

aus den Kantonen:
  • Konferenz der Kantonsregierungen,
  • Konferenz der Kantonalen Justiz- und Polizeidirektorinnen und -direktoren
  • Regierungskonferenz Militär, Zivilschutz und Feuerwehr
  • Konferenz der Kantonalen Energiedirektorinnen und -direktoren
  • Konferenz der Kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren
  • vier kantonale Führungsorganisationen
  • Sicherheitsverbund Schweiz

Die Direktorenkonferenz und das Planungselement werden im Ereignisfall der Situation angepasst zusammengesetzt.

Die Nationale Alarmzentrale als Einsatz- und Supportelement des Bundesstabes ist im Ereignisfall für eine rasche Information und ein Aufgebot des Bundesstabes verantwortlich. Sie sorgt für eine kontinuierliche Information des Bundesstabes über die Gesamtlage und die Lage in den verschiedenen Bereichen (so genannte Fachlagen), die von verschiedenen Bundesstellen und Fachgremien erarbeitet und via NAZ dem Bundesstab zur Verfügung gestellt werden.

Einsatzorganisation bei bevölkerungsschutzrelevanten Ereignissen von nationaler Tragweite