Archiv



28.06.2013 | Publikation
Kurzbericht zu den Radioaktivitäts-Messflügen 2013



27.06.2013 I Update Aeroradiometrie
Der für heute geplante Messflug bei den Kraftwerken Linth-Limmern kann aufgrund der aktuellen Wettersituation nicht durchgeführt werden.



18.06.2013 | Medienmitteilung
Radioaktivitäts-Messflüge in den Kantonen Bern, Aargau und Solothurn



01.06.2013 - 03.06.2013 | Link | Hochwassergefahr
Erhebliche bis grosse Hochwassergefahr an den Fliessgewässern der Alpennordseite
naturgefahren.ch



13.03.2013 | Publikation
Jahresbericht 2012 der Nationalen Alarmzentrale



07.02.2013 | Medienmitteilung
Nationale Alarmzentrale NAZ: Konstante Anzahl von Ereignismeldungen



31.01.2013 | Link
BABS: Sirenentest am Mittwoch, 6. Februar 2013



29.06.2012 | Medienmitteilung
Radioaktivitätskarte für Zürich



21.06.2012 | Medienmitteilung
Radioaktivitäts-Messflüge über Zürich



18.06.2011 | Publikation
Jahresbericht 2011 der Nationalen Alarmzentrale



24.05.2012 | Link
BABS: Harry Hohl wird neuer Chef der Nationalen Alarmzentrale NAZ


09.03.2012 | Medieninformation
Erdbeben in Japan
Ein Jahr nach dem Reaktorunglück im Kernkraftwerk Fukushima Daiichi: Häufige Fragen


31.01.2012 | Link
BABS: Informationskampagne zum Notfallschutz bei Kernkraftwerken


31.01.2012 | Link
BABS: Sirenentest am Mittwoch, 1. Februar 2012


30.01.2012 | Medienmitteilung
Reaktorunfall in Japan dominierte das Jahr 2011


15.01.2012 | Medieninformation
Satellitenabsturz Phobos-Grunt
Medieninformation 15.01.2012

Medienmitteilung 13.01.2012
Medieninformation 23.12.2011


06.01.2012 | Medieninformation
Erdbeben in Japan
Medieninformation Japan 06.01.2012
Medieninformation Japan 02.12.2011


23.10.2011 | Medieninformation
Satellitenabsturz ROSAT
Medieninformation 23.10.2011
Medienmitteilung 20.10.2011

Medieninformation 18.10.2011
Medieninformation 12.10.2011


24.09.2011 | Medieninformation
Satellitenabsturz UARS
Medieninformation 24.09.2011


23.09.2011 | Publikation
Kurzbericht über die Aeroradiometriemessflüge 2011


22.09.2011 | Medieninformation
Satellitenabsturz UARS

Medienmitteilung 22.09.2011

Medieninformation 19.09.2011

Medieninformation 16.09.2011


14.09.2011 | Medienmitteilung
Radioaktivitäts-Messflüge mit Schwerpunkt im Tessin


12.09.2011 | Medieninformation
Explosion in der französischen Nuklearanlage Marcoule
Medieninformation 12.09.2011


04.11.2011 | Medieninformation
Erdbeben in Japan
Medieninformation Japan 04.11.2011
Medieninformation Japan 07.10.2011
Medieninformation Japan 09.09.2011
Medieninformation Japan 12.08.2011
Medieninformation Japan 15.07.2011
Medieninformation Japan 11.07.2011
Medieninformation Japan 01.07.2011
Medieninformation Japan 24.06.2011
Medieninformation Japan 17.06.2011
Medieninformation Japan 10.06.2011
Medieninformation Japan 01.06.2011
Medieninformation Japan 27.05.2011
Medieninformation Japan 20.05.2011
Medieninformation Japan 13.05.2011
Medieninformation Japan 06.05.2011
Medieninformation Japan 29.04.2011
Medieninformation Japan 21.04.2011
Medieninformation Japan 11.04.2011-15.04.2011
Medieninformation Japan 04.04.2011-08.04.2011
Medieninformation Japan 28.03.2011-01.04.2011
Medieninformation Japan 25.03.2011
Medieninformation Japan 24.03.2011
Medieninformation Japan 23.03.2011
Medieninformation Japan 22.03.2011
Medieninformation Japan 21.03.2011
Medieninformation Japan 20.03.2011
Medieninformation Japan 19.03.2011
Medieninformation Japan 18.03.2011
Medieninformation Japan 17.03.2011
Medieninformation Japan 16.03.2011
Medieninformation Japan 15.03.2011
Medieninformation Japan 14.03.2011
Medieninformation Japan 13.03.2011
Medieninformation Japan 12.03.2011
Medieninformation Japan 11.03.2011

14.04.2011 | Publikation
Jahresbericht 2010 der Nationalen Alarmzentrale

27.01.2011 | Link
BABS: Sirenentest am Mittwoch, 2. Februar 2011


18.01.2011 | Medienmitteilung
Nationale Alarmzentrale: Zahl der Meldungen stabil

20.12.2010 | Link
BABS: Ereignisvorsorge und Einsatz aus einer Hand

30.08.2010 | Medieninformation
Brände in Russland
Medieninformation 30.08.2010: NAZ stellt Lageverfolgung ein
Update 27.08.2010
Update 25.08.2010
Update 23.08.2010
Update 20.08.2010
Update 18.08.2010
Update 16.08.2010
Update 14.08.2010
Update 13.08.2010
Update 12.08.2010
Medieninformation 11.08.2010

09.07.2010 | Publikation
Kurzbericht über die Aeroradiometriemessflüge 2010

02.07.2010 | Medienmitteilung
Nationale Alarmzentrale führt Radioaktivitäts-Messflüge durch

02.07.2010 | Publikation
Jahresbericht 2009 der Nationalen Alarmzentrale

21.01.2010 | Medienmitteilung
Nationale Alarmzentrale: Mehr Warnungen und Meldungen verbreitet



23.05.2009 | Medienmitteilung
Nationale Alarmzentrale NAZ beteiligt sich an trinationaler Radioaktivitätsmessung in München

Messteams aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz trainieren während vier Tagen in Bayern die Messung von Radioaktivität aus dem Helikopter. Die gemeinsame übung soll die Zusammenarbeit im Ereignisfall verbessern. Die Nationale Alarmzentrale NAZ des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz BABS schliesst die Messkampagne am Freitag mit routinemässigen Messflügen über den Kernkraftwerken Mühleberg und Gösgen ab.

download Medienmitteilung 23.05.2009 (pdf 80 kb)

30.04.2009 | Medienmitteilung
Alain Vuitel wird neuer Chef der Nationalen Alarmzentrale

Der Chef des Eidg. Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS, Bundesrat Ueli Maurer, hat Alain Vuitel zum Chef des Geschäftsbereiches Nationale Alarmzentrale NAZ im Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS gewählt.

download Medienmitteilung 30.04.2009 (pdf 80 kb)


05.01.2009 | Jahresbilanz der Nationalen Alarmzentrale
Zahl der Ereignisse stabil, drei grosse Ereignisse 2008

Die Nationale Alarmzentrale verzeichnete 2008 etwa gleich viele Meldungseingänge wie 2007. Die Bearbeitung der Meldungen gestaltete sich aber aufwändiger als im Vorjahr. Dreimal setzte die NAZ ein Kernteam zur Verfolgung eines Ereignisses ein.

download Medienmitteilung 05.01.2009 (pdf 77 kb)
download Ereignisse 2008 (pdf 80 kb)

23.07.2008 | Medieninformation
Austritt von radioaktiver Flüssigkeit in Tricastin, Frankreich

download Medieninformation 23.07.08 (pdf 75 kb)
download Medieninformation 16.07.08 (pdf 75 kb)
download Karte des betroffenen Gebietes (pdf 400 kb)
download Medieninformation 11.07.08 (pdf 75 kb)
download Medieninformation 10.07.08 (pdf 75 kb)


09.07.2008 | Medieninformation
Austritt von radioaktiver Flüssigkeit in Tricastin, Frankreich

download Medieninformation 09.07.08 (pdf 75 kb)

05.06.2008 | Medieninformation
Störfall im KKW Krsko, Slowenien: Keine Auswirkungen auf die Schweiz

Am Abend des 4. Juni wurde der Nationale Alarmzentrale via das europäische Meldesystem ECURIE ein Störfall im slowenischen Kernkraftwerk Krsko gemeldet. Sehr rasch wurde klar, dass für die Menschen und Umwelt in der Umgebung des Kernkraftwerks keine Gefährdung besteht. Das Kernkraftwerk wurde heruntergefahren und befindet sich im Stillstand.

download Medieninformation 05.06.08 (pdf 75 kb)
download Factsheet (pdf 75 kb)

30.05.2008 | Medienmitteilung
Erfolgreiche Radioaktivitätsmessungen über Bern und Genf

Durch Messflüge mit dem Aeroradiometriehubschrauber vom 26. bis  29. Mai konnte die Nationale Alarmzentrale NAZ im Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS  eine Karte der natürlichen Strahlung in Bern und Genf  erstellen. Mit Hilfe der Karte kann bei einem Verdachtsfall eine Abweichung vom Normalzustand präzise festgestellt werden. Die Karten wurden auf der Website der NAZ (www.naz.ch) publiziert.

download Medienmitteilung 30.05.2008 (pdf 75 kb)
download Kurzbericht mit Karten (pdf 1.5 mb)


27.05.2008 | Medienmitteilung
Messungen mit dem Helikopter über der Stadt Genf

Am Mittwoch, 28. Mai überfliegt die Nationale Alarmzentrale (NAZ) im Rahmen ihrer jährlichen Radioaktivitätsmesswoche auch die Stadt Genf. Für die Messungen fliegt der Helikopter, ein Super Puma der Armee, in parallelen Bahnen von 250 Metern Abstand in einer Höhe von knapp 100 Metern über Boden ein Raster und erfasst so die natürliche Radioaktivität am Boden. Die überflüge sind für die Bevölkerung mit Fluglärm verbunden. Geflogen wird ab 09.00 Uhr bis längstens 17.00 Uhr. Während der Mittagspause zwischen 12.00 und 13.30 wird nicht gemessen.

download Medienmitteilung 27.5.2008 (pdf 75 kb)


26.05.2008 | Medienmitteilung
Messungen mit dem Helikopter über der Stadt Bern

Am Dienstag, 27. Mai überfliegt die Nationale Alarmzentrale (NAZ) im Rahmen ihrer jährlichen Radioaktivitätsmesswoche auch die Stadt Bern. Für die Messungen fliegt der Helikopter, ein Super Puma der Armee, in parallelen Bahnen von 250 Metern Abstand in einer Höhe von knapp 100 Metern über Boden ein Raster und erfasst so die natürliche Radioaktivität am Boden. Die überflüge sind für die Bevölkerung mit Fluglärm verbunden. Geflogen wird ab 09.00 Uhr bis längstens 17.00 Uhr. Während der Mittagspause zwischen 12.00 und 13.30 wird nicht gemessen.

download Medienmitteilung 25.05.2008 (pdf 75 kb)


19.05.2008 | Medienmitteilung
Radioaktivitätsmessungen in zwei Städten

Vom 26. - 30. Mai führt die Nationale Alarmzentrale (NAZ) ihre jährliche Radioaktivitätsmesswoche durch. Bei der sogenannten Aeroradiometrie wird die Radioaktivität am Boden vom Helikopter aus gemessen. Neben dem standardmässigen überflug von zwei Kernkraftwerken, werden in diesem Jahr vor allem die Städtemessungen vorangetrieben: mit Bern und Genf werden in diesem Jahr zwei der Austragungsorte der Euro 08 überflogen.

download Medienmitteilung 19.05.2008 (pdf 80 kb)

Mediendossier Aeroradiometrie 2008 (pdf 650 kb)


15.05.2008 | Factsheet
Euro 08: Die Nationale Alarmzentrale hilft mit

Für einmal steht ein Einsatz der Nationalen Alarmzentrale NAZ in Zusammenhang mit einem freudigen Ereignis: Die NAZ erhöht ihre Bereitschaft und unterstützt die Organisation der Euro 08. über die geschützte elektronische Informationsplattform ELD tauschen Bundesstellen, Kantone, Host Cities und Netzbetreiber ihre Informationen im Bereich Bevölkerungsschutz aus.

download Factsheet 15.05.2008 (pdf 1 MB)


19.02.2008 | Medienmitteilung
Nationale Alarmzentrale verfolgt abstürzenden Satelliten

Der beschädigte amerikanische Satellit USA 193 wird im Verlauf der nächsten zwei Wochen abstürzen oder von den USA abgeschossen werden. Es ist extrem unwahrscheinlich, dass Trümmer in der Schweiz niedergehen. Die Nationale Alarmzentrale im Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS verfolgt die Entwicklung und steht mit ihren internationalen Partnerorganisationen in Kontakt.

Falls Satellitenteile in der Schweiz niedergehen, sollte die Polizei (Tel. 117) benachrichtigt werden. Da der Satellit laut amerikainischen Angaben den giftigen Raketentreibstoff Hydrazin enthält, sollte man sich den Teilen nicht nähern und sie nicht berühren.

download Medienmitteilung 19.02.2008 (pdf 80 kb)


03.01.2008 | Jahresbilanz der Nationalen Alarmzentrale
Ereigniszahl leicht gestiegen

Im vergangenen Jahr sind bei der Nationalen Alarmzentrale (NAZ) insgesamt 344 Ereignismeldungen eingegangen. Im Jahr 2006 waren es noch 317 gewesen. Konstant blieb das Verhältnis zwischen Meldungen aus dem Ausland (rund drei Viertel) und der Schweiz mit rund einem Viertel.

download Medienmitteilung 03.01.2008 (pdf 77 kb)

05.09.2007 | Aeroradiometrie-Messprogramm der Nationalen Alarmzentrale (NAZ)
Radioaktivitätskarte von Basel

Die Karte der natürlichen Strahlung in Basel und dem Dreiländereck, welche im Rahmen der Aeroradiometrie 07 mit Daten aus deutschen, französischen und schweizerischen Messhubschraubern erstellt wurde. Gemessen wird die sog. terrestrische Dosisleistung.
Die täglichen Durchschnittswerte (Tagesmittelwerte) in der Schweiz variieren je nach Standort zwischen 80 und 260 Nanosievert pro Stunde (nSv/h). Dies ist primär auf Unterschiede in der natürlichen Strahlung zurückzuführen.

download Radioaktivitätskarte von Basel (pdf 975 kb)


31.08.2007 | Aeroradiometrie-Messprogramm der Nationalen Alarmzentrale (NAZ)
Radioaktivitätskarte für Basel

Durch Messflüge mit Hubschraubern haben Messteams aus Frankreich, Deutschland und der Schweiz eine Karte der natürlichen Strahlung in Basel und dem Dreiländereck erstellt. Mit Hilfe der Karte kann bei einem Verdachtsfall eine Abweichung vom Normalzustand präzise festgestellt werden. Wegen misslicher Witterungsbedingungen mit schlechten Sichtverhältnissen wurden die Messflüge nicht wie geplant am Mittwoch, sondern am Donnerstag und heute Freitag durchgeführt.

download Medienmitteilung 31.08.2007 (pdf 80 kb)


29.08.2007 | Aeroradiometrie-Messprogramm der Nationalen Alarmzentrale (NAZ)
Radioaktivitätsmessflüge über Basel heute abgesagt

Aufgrund schlechten Wetters mussten die für heute vorgesehenen Radioaktivitäts-Messflüge über Basel abgesagt werden. Die Messhelikopter aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz konnten wegen schlechten Sichtverhältnissen in Dübendorf nicht starten. Die übungsleitung hofft, die Messflüge morgen durchführen zu können.

download Medienmitteilung 29.08.2007 (pdf 80 kb)


28.08.2007 | Aeroradiometrie-Messprogramm der Nationalen Alarmzentrale (NAZ)
Erfolgreiche Suche nach radioaktiven Quellen

In einer grossangelegten übung auf dem Gelände des Rangierbahnhofes SBB Basel in Muttenz trainierten heute die Nationale Alarmzentrale (NAZ) und Einsatzkräfte des Kantons Baselland das Orten und Bergen radioaktiver Quellen. Die aus dem Helikopter aufgespürten übungsquellen wurden von der Strahlenwehr und dem Zvilschutz Baselland gesichert und geborgen. Die übung war ein Element der diesjährigen übungswoche Aeroradiometrie der NAZ.

download Medienmitteilung 28.08.2007 (pdf 80 kb)


27.08.2007 | Aeroradiometrie-Messprogramm der Nationalen Alarmzentrale (NAZ)
Dienstag und Mittwoch trinationale Radioaktivitätsmessflüge in Basel und Muttenz

Am 28. und 29. August führt die Nationale Alarmzentrale NAZ im Rahmen ihrer jährlichen Aeroradiometrieübungen in Basel und Muttenz Radioaktivitätsmessflüge durch. Diese sind Teil einer trinationalen übung mit Deutschland und Frankreich. Auf dem Gelände des Rangierbahnhofs Muttenz trainiert die NAZ zudem mit den kantonalen Einsatzkräften das Orten und Bergen von radioaktiven Quellen.

download Medienmitteilung 27.08.2007 (pdf 84 kb)


20.08.2007 | Aeroradiometrie-Messprogramm der Nationalen Alarmzentrale (NAZ)
Trinationale Radioaktivitätsmessübung

Vom 27. bis 30. August führen Spezialisten aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz gemeinsame Radioaktivitätsmessübungen in der Region Basel durch. Dabei wird die Radioaktivität am Boden von Helikoptern aus gemessen. Die Nationale Alarmzentrale NAZ des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz trainiert zudem die Zusammenarbeit mit den Einsatzkräften des Kantons Baselland für die Ortung und Bergung von radioaktiven Quellen. In den Vorjahren wurden ähnliche übungen mit den Kantonen Waadt, Tessin und Neuenburg durchgeführt.

download Medienmitteilung 20.08.2007 (pdf 40 kb)


10.08.2007 | Medieninformation Hochwasser August 07
Nationale Alarmzentrale: 34-stündiger Dauereinsatz als Melde- und Lagezentrum für die Hochwasserkantone

Ab Mittwoch 08.08.07 stand die Nationale Alarmzentrale NAZ des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz im Einsatz und betrieb ein Melde- und Lagezentrum zu den Hochwassern, von welchen zahlreiche Kantone betroffen waren. Die NAZ versorgte die Kantone über die geschützte Informationsplattform ELD mit Fachinformationen zu Hydrologie, Wetter und Verkehrslage und fasste in ihren Lageberichten die Situation auf nationaler Ebene zusammen. Nach 34 Stunden Dauereinsatz beendete die NAZ am Freitagmorgen ihren Einsatz.

download Medieninformation 10.08.2007 (pdf 157 kb)


30.05.07 | Bundesrat genehmigt Massnahmenpaket von OWARNA
OWARNA

Schlussbericht OWARNA (pdf) (pdf 2 MB)


02.07.2007 | Halbjahresbilanz der Nationalen Alarmzentrale
Zahl der Ereignismeldungen stabil

Bei der Nationalen Alarmzentrale NAZ im Bundesamt für Bevölkerungsschutz sind im ersten Halbjahr 2007 152 Ereignismeldungen eingegangen. Dies entspricht den Erfahrungswerten der Vorjahre. Ebenso ist die Verteilung von zwei Dritteln Meldungen aus dem Ausland, ein Drittel aus der Schweiz dieselbe. Viel Arbeit haben der NAZ im ersten Halbjahr vor allem extreme Wetterverhältnisse in der Schweiz beschert, so der Orkan Kyrill im Januar und die Dürreperiode im April / Mai.

download Medienmitteilung 02.07.2007 (pdf 77 kb)


03.01.2007 | Jahresbilanz der Nationalen Alarmzentrale
Mehr Leistungen, weniger Ereignisse

Im vergangenen Jahr sind bei der Nationalen Alarmzentrale insgesamt 317 Ereignismeldungen eingegangen, 40 weniger als im Vorjahr. Mit dem Ausbau ihrer Dienstleistungen für Fachstellen und Partner hat die Arbeit der NAZ und damit auch des Piketts in den vergangenen Jahren aber kontinuierlich zugenommen.

download Medienmitteilung 03.01.2007 (pdf 243 kb)


14.12.2006 | Einheitliches Erscheinungsbild in der Bundesverwaltung
www.naz.ch neu im Bundeskleid

Rechtzeitig zu Weihnachten hat sich die Nationale Alarmzentrale NAZ eine überarbeitete Website geschenkt. Diese präsentiert sich im neuen, einheitlichen Erscheinungsbild für die Bundesverwaltung ("CD Bund") . Besondere Sorgfalt hat die NAZ darauf verwendet, die durchgängig viersprachige Site für Behinderte optimal zugänglich zu machen.

download Medienmitteilung 14.12.2006 (pdf 52 kb)


05.10.2006 | Die NAZ an der OLMA in St. Gallen
Erdbeben und übung Rheintal 06

Die NAZ stellt sich an der diesjährigen OLMA vom 12. bis 22. Oktober mit den Themen «übung Rheintal 06» und «Die NAZ im Falle eines Erdbebens» an der OLMA in St. Gallen vor. Dabei fügt sich die Ausstellung der NAZ in die Ausstellung des ganzen Bundesamtes für Bevölkerungsschutz (BABS) ein, welche unter dem Motto «Erdbeben» steht. Der BABS-Pavillon verspricht eine abwechslungsreiche Präsentation mit einigen spektakulären Highlights.

download Medienmitteilung 15.10.2006 (pdf 54 kb)


03.07.2006 | Halbjahresbilanz der Nationalen Alarmzentrale (NAZ)
Mehr Meldungen aus dem Ausland, weniger aus der Schweiz

Im ersten Halbjahr 2006 hat das Alarmtelefon des Piketts der Nationalen Alarmzentrale gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres wieder häufiger geklingelt. Während die Anzahl an Ereignismeldungen aus dem Ausland anstieg, ist die Zahl der Meldungen aus dem Inland aber gesunken. Nur gerade ein Viertel der Meldungen betrafen die Schweiz.

download Medienmitteilung 03.07.2006 (pdf 73 kb)


22.06.2006 | Aeroradiometrie-Messprogramm der Nationalen Alarmzentrale (NAZ)
Erfolgreiche übungswoche

Vom 19. - 22. Juni führte die Nationale Alarmzentrale (NAZ) die alljährlichen Aeroradiometrie-Messübungen durch. Das Schwergewicht des Programms lag dieses Jahr auf dem Kanton Neuenburg. Die gemeinsame übung zwischen der NAZ und der Katastrophenorganisation des Kantons Neuenburg (ORCAN) war für beide Seiten ein Erfolg. Zum Standardprogramm gehörten die Messungen zweier Kernkraftwerke, Beznau und Leibstadt, sowie des Paul-Scherrer Institutes und des ZWILAG. Dabei wurden keine erhöhten Radioaktivitätswerte festgestellt.

download Medienmitteilung 22.06.2006 (pdf 81 kb)


13.06.2006 | Messübungen der Nationalen Alarmzentrale (NAZ)
Radioaktivitätsmessflüge über dem Kanton Neuenburg

Bei den diesjährigen Radioaktivitätsmessflügen der Nationalen Alarmzentrale (NAZ) liegt das Schwergewicht auf dem Kanton Neuenburg. Neben Messungen über den Städten Neuenburg und La Chaux-de-Fonds ist eine gemeinsame übung mit den Einsatzkräften des Kantons vorgesehen. Zum Standardprogramm gehören die Messflüge über Schweizer Kernanlagen. Die Aeroradiometrie-Messflüge dienen der Vorbereitung für den Einsatzfall und werden mit einem Super Puma Helikopter der Schweizer Armee ausgeführt.

download Medienmitteilung 13.06.2006  (pdf 56 kb)


26.04.2006 | Zwanzig Jahre nach Tschernobyl
Die Nationale Alarmzentrale NAZ zur Zeit Tschernobyls und heute

Am 26. April 1986 kam es im Kernkraftwerk von Tschernobyl (heute Ukraine, damalige Sowjetunion) zu einem schweren Reaktorunfall. Durch eine Explosion wurde ein Reaktor zerstört, grosse Mengen von Radioaktivität wurden freigesetzt. Am 30. April erreichte die radioaktive Wolke auch die Schweiz.
Bereits tagszuvor hatte die Einsatzorganisation bei erhöhter Radioaktivität in der Schweiz, zu der auch die Nationale Alarmzentrale NAZ gehörte, ihre Arbeit aufgenommen. In einem 36-tägigen Einsatz wurde die Messung von Radioaktivität in der Luft, auf dem Boden und in landwirtschaftlichen Produkten wie Milch und Fleisch koordiniert und Empfehlungen zum Schutz der Bevölkerung abgegeben. Heute, zwanzig Jahre nach Tschernobyl, sieht die NAZ anders aus. Organisationsabläufe wurden straffer organisiert, gesetzliche Grundlagen erweitert, technische Hilfsmittel modernisiert.

download Factsheet 26.04.2006 (pdf 150 kb)


03.01.2006 | Jahresbilanz der Nationalen Alarmzentrale (NAZ)
Unwetter prägen auch für die Nationale Alarmzentrale die 2. Jahreshälfte

Nach einem relativ ruhigen ersten Halbjahr 2005 ist bei der Nationalen Alarmzentrale (NAZ) in der zweiten Jahreshälfte die Zahl der gemeldeten Ereignisse wieder auf den Stand der Vorjahre angestiegen. Insbesondere bei den Naturereignissen war im ersten Halbjahr eine ruhige Phase zu verzeichnen gewesen. Diese wurde durch die gewaltigen Unwetter und überschwemmungen im August jäh beendet. Die NAZ stand während 5 Tagen rund um die Uhr im Einsatz.

download Medienmitteilung 03.01.2006 (pdf 33 kb)


29.08.2005
Einsatz der NAZ beim Unwetter im August 2005

Auch in der NAZ haben die Unwetter und Hochwasser von August 2005 einen Sondereinsatz gefordert, wenn auch etwas im Hintergrund. Vom 22.08. 07:00 Uhr bis am 26.08. 16:00 Uhr hat die NAZ im 24-h-Betrieb ein Lagezentrum betrieben.

download Medienmitteilung 29.08.2005 (pdf 63 kb)


04.07.2005 | Halbjahresbilanz der Nationalen Alarmzentrale (NAZ)
Atempause für das Pikett

Im ersten Halbjahr 2005 hat die Nationale Alarmzentrale deutlich weniger Ereignismeldungen registriert als in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Zu rückzuführen ist dieser Rückgang namentlich auf eine ruhige Phase bei den Naturereignissen: Sowohl die Anzahl der Erdbeben wie jene der Unwetter liegen weit unter den Zahlen des Vorjahres. Es ist aber auch im Bereich des Schmuggels mit radioaktiven Quellen und der Transportunfälle eine deutlich geringere Zahl an Ereignismeldungen eingangen.

download Medienmitteilung 04.07.2005 (pdf 63 kb)
download Halbjahres-Statistik (pdf 74 kb)


23.06.2005 | Messprogramm der Nationalen Alarmzentrale (NAZ)
Erfolgreiche übung: alle radioaktiven Quellen aufgespürt

Vom 20. - 23. Juni führte die Nationale Alarmzentrale (NAZ) die alljährliche Aeroradiometrie-Messübung durch. Bei dieser Methode wird mit Hilfe eines in einem Super Puma Helikopter der Luftwaffe eingebauten Messgerätes die Radioaktivität am Boden aus der Luft erfasst. Bei der routinemässigen Messung der Kernkraftwerke Mühleberg und Gösgen wurden keine erhöhten Radioaktivitätswerte festgestellt. Das Schwergewicht des Programms lag dieses Jahr aber auf der Südschweiz. Eine besondere Herausforderung stellte dabei eine gemeinsame übung mit den Tessiner Einsatzkräften dar. Ziel war das Suchen, Orten und Bergen radioaktiver Quellen im Gelände. Für beide Seiten war die übung ein voller Erfolg.

download Medienmitteilung 23.06.2005 (pdf 54 kb)


14.06.2005 | Messprogramm der Nationalen Alarmzentrale (NAZ)
Radioaktivität im Tessin, erfasst aus 100 Metern Höhe

Jedes Jahr führt die Nationale Alarmzentrale (NAZ) mit einem Super Puma Helikopter der Luftwaffe Radioaktivitäts-Messflüge in der Schweiz durch, um sich auf den Einsatzfall vorzubereiten. Routinemässig werden dabei jeweils zwei der Schweizer Kernanlagen überflogen. Schwerpunkte des diesjährigen Programms sind jedoch verschiedene Messungen im Tessin, u.a. über der Stadt Bellinzona, sowie eine gemeinsame übung mit den Tessiner Einsatzkräften.

download Medienmitteilung 14.06.2005 (pdf 85 kb)


03.01.2005 | Jahresbilanz der Nationalen Alarmzentrale (NAZ)
434 Mal Alarm

Im Jahr 2004 gingen bei der Nationalen Alarmzentrale (NAZ) Meldungen zu insgesamt 434 Ereignissen ein. Dies entspricht einer Zunahme von rund 12% gegenüber dem Vorjahr. Rund ein Drittel der Meldungen betraf Ereignisse im Inland.

download Medienmitteilung 03.01.2005 (pdf 35 kb)